Fettabsaugung (Liposuktion)

Fettabsaugung - Liposuktion İstanbul Neo Estetik

Liposuktion (Fettabsaugung) und Anwendungen

Fettabsaugung (Liposuktion), besteht aus der Kombination der Wörter lipo (Fett) und suction (absaugen) und bedeutet das Absaugen von Fett aus dem Körper mit Hilfe von Kanülen. Das Hauptziel bei der Fettabsaugung ist nicht das Abnehmen, sondern die Absaugung von regionalen Fettpolstern, die trotz Gewichtsabnahme nicht verloren werden konnten, sowie das Ausbessern und Proportionieren der Körperform.

Es ist ein Zustand, den wir an uns selbst oder um uns herum beobachten: obwohl man abnimmt, schmilzt in einigen Regionen das Fett nicht. Der Bauch, die Seitenregionen des Bauches, die „Rettungsringe“ genannt werden, sowie die Hüften sind Regionen, an denen sich hartnäckiges Fett ansammelt. Trotz Diät, regelmäßigen und schweren Sportübungen, schmilzt das Fett in einigen Regionen einfach nicht. An diesem Punkt wird durch die Anwendung von Liposuktion das Fett abgesaugt, die Körperkontouren werden korrigiert und die betroffene Person erhält ein schlankeres und fitteres Aussehen.

Wie wird Liposuktion gemacht?

Zunächst werden 4 mm Einschnitte am den Bereichen gemacht, wo Fett abgesaugt werden soll. Diese Schnitte werden so geplant, dass sie möglichst in der Unterwäsche oder im Inneren des Bauchnabels verborgen bleiben.

Ein spezielles Serum wird an die zu behandelnde Stelle gegeben, um nach der Operation weniger Blutungen und weniger Schmerzen zu haben. Nach einer Wartezeit von durchschnittlich 15 bis 20 Minuten für die Entfaltung der Wirkung der Medikamente im Serum, werden mit Hilfe von Liposuktionskanülen Fett aus dem Körper entfernt, indem die an den Aspirator angebrachten Kanülen verwendet werden, die einen Vakuumeffekt herstellen. Dies sind die Schritte in der klassischen Liposuktionstechnik. Bei den technologieunterstützten Liposuktionstechniken unter Verwendung von Vibrations-, Ultraschall- oder Laserenergie, können sich die Operationsabläufe unterscheiden

Was ist die Fettabsaugung mit Vaser oder Lipomatik?

Während das Vaser-Gerät durch die Ultraschallwellen während des Prozesses der Fettabsaugung einen schnelleren Zerfall des Fettgewebes bewirkt, wird bei dem Lipomatik-Gerät mit Hilfe einer Kanüle, die an der Spitze mechanische Schwingungen hat, Fett abgesaugt. Beide Techniken können als ein Beispiel für einen technologieunterstützten Fettabsaugungsprozess aufgezeigt werden, da es möglich ist, schneller Fett abzusaugen, wobei weniger Trauma entsteht im Vergleich zur klassischen Methode. Das Langzeitoperationsergebnisse einen deutlichen Vorteil gegenüber der alternativen Fettabsaugung haben, konnte mit wissenschaftlichen Studien nicht dargelegt werden.

Wie lange dauert eine Liposuktionanwendung?

Es ist nicht möglich, diese Frage eindeutig zu beantworten, da verschiedene Parameter wie die Anzahl der zu bearbeitenden Bereiche, die zu verwendende Technik, die Menge an Fett und die Verteilung davon die Operationszeit beeinflussen. Um jedoch eine Stellungnahme abzugeben, beträgt die durchschnittliche Operationszeit eines Patienten mit durchschnittlich 2 Litern Fett 1,5 Stunden, und die durchschnittliche Operationszeit beträgt 2,5 Stunden, wenn hierzu noch eine Fettabsaugung an den Hüften hinzukommt. Wie bereits erwähnt, kann diese Dauer je nach Patient und den verwendeten Techniken variieren.

Wie viel Fett wird bei der Liposuktion entfernt?

Dieses Problem ist nicht ganz klar. Es ist eine Tatsache, dass sich die Hemo-Dynamik des Körpers (Blutdruck, Puls und Blutversorgung des Gewebes) über einer bestimmten Menge von Fettabsaugung, verschlechtern kann. Wenn von Patienten mehr als 5-6 Liter entfernt wird, werden sie in postoperativen Phase Probleme haben. Daher kann geplant werden, die Fettentfernung bei den Personen, die vermutlich mehr Fett haben, in 2 Sitzungen zu beenden.

Bei angemessenen postoperativen Versorgungsbedingungen (engmaschige Überwachung, Blutversorgung, Sauerstoffversorgung) können jedoch mehr als fünf Liter Fett sicher abgesaugt werden.

Was bedeutet eine Fettembolie und welches sind die Resultate?

Aufgrund der Fettabsaugungsbehandlung werden auch die Gefäße, die das Fettgewebe versorgen, bei diesem Prozess beschädigt. Manchmal gelangt ein großer Fettklumpen durch die beschädigten Gefäße in den Blutkreislauf, wodurch sie das Gefäß verstopfen und Komplikationen verursachen. Auch wenn das Risiko sehr gering ist, kann ein Lebensrisiko auftreten.

Ist die Fettabsaugung schmerzhaft?

Um ehrlich zu sein, ist die Fettabsaugung eine Operation, die Schmerzen verursacht. Obwohl einige Patienten weniger Schmerzen empfinden aufgrund ihrer höheren Schmerzschwelle, kann nicht gesagt werden, dass nach der Fettabsaugung keine Schmerzen auftreten werden.

Die im Krankenhaus verwendeten sehr starken Schmerzmittel sind die stärksten Waffen, die wir am ersten Tag der Operation haben, wo die Patienten die meisten Schmerzen haben werden. Die Verwendung dieser wirksamen Schmerzmittel, die auf English „pain killer“ genannt werden, bietet eine nahezu schmerzfreie postoperative Phase.

Warum entstehen nach einer Fettabsaugung Schwellungen und Blutergüsse und wie lange dauern sie an?

Beim Fettabsaugungsprozess wird an einer breiten Körperoberfläche gearbeitet. Wenn man bedenkt, dass die Kanülen in das Fettgewebe gelangen und das Fett mit starkem Unterdruck eingesaugt wird, wird das Ödem aufgrund des dadurch verursachten Traumas größer. Diese Schwellung nehmen aufgrund der Reaktion des Körpers auf das Trauma nach der Operation zu, aber innerhalb von Tagen, Wochen werden sie immer weniger und verschwinden schließlich.

Beim Fettabsaugungsprozess tritt Blut unter die Haut aus aufgrund von Verletzungen an den Blutgefäßen, die das Fettgewebe versorgen, und es treten Blutergüsse auf. Die Medikamente, die sich in der Flüssigkeit befinden, die vor dem Beginn der Fettabsaugung an den Operationsbereich gespritzt werden und die Blutgefäße verengen, reduzieren das Austreten von Blut und die Bildung von Blutergüssen.

Nach der postoperativen Phase wenn der Patient mobil wird und wieder aufsteht, wird aufgrund der Schwerkraft sich Flüssigkeit im unteren Teil des Operationsbereiches ansammeln. Bei einigen Patienten, denen Fett in hohem Volumen abgesaugt wurde werden diese Flüssigkeiten durch das Gewebe geleitet und breiten sich auf die Körperteile unterhalb dem Operationsbereich aus. Daher kann es bei einigen Patienten, die eine Fettabsaugung am Unterleib hatten, zu Schwellungen im Genitalbereich kommen.

Die Schwellungen und Blutergüsse nehmen innerhalb von 3 Wochen nach der Operation stark ab.

Nach einer Fettabsaugung bin ich auf der Waage noch schwerer geworden, warum?

Unmittelbar nach der Anwendung der Fettabsaugung treten Ödeme aufgrund der oben genannten Gründe lokal und auch allgemein im Körper auf. Wenn Sie eine schlanke Person sind, von der wenig Fett abgesaugt werden soll (z. B. sind geplant 1-1,5 Liter Fett abzusaugen), ist es normal, dass Sie auf der Waage in dieser Phase schwerer sind. Dies bedeutet nicht, dass das Ergebnis der Fettabsaugung nicht gut ist.

Warum und für wie lange wird nach einer Liposuktion ein Korsett getragen?

Ihr Arzt wird Ihnen ein Korsett anlegen, um die nach der Operation auftretenden Ödeme zu begrenzen und damit der Operationsbereich ohne Wellen ebenmäßig heilen kann. Die ständige Verwendung eines Korsetts für 3 Wochen und das weitere Tragen für 3 Wochen vom Abend bis zum Morgen ist ausreichend, um nach der Operation schnell zu genesen und um ein gutes Aussehen zu erzielen.

Wann kann ich nach einer Liposuktion zur Arbeit zurückkehren?

Wie Sie auch hier vermuten können, wird es persönliche Unterschiede geben, aber nach ungefähr 5-7 Tagen können Sie zu Ihrer täglichen Routine und Ihrer Arbeit zurückkehren.


ANAHTAR KELİMELER: Fettabsaugung Istanbul, Einölen, Einölen, Fettabsaugung, Istanbul Fettabsaugung

Hemen Bilgi Alın!